so ein Mist...

...ich bin so kaputt von der letzten Nacht, 1000 km in 7 Stunden um meinem Traum ein wenig Realität zu geben. Ich habe einen Albtraum daraus gemacht. Ist es falsch, wenn man seinen Traum nicht einfach so aufgibt? Nein sicher nicht, aber es gibt Grenzen und die eigenen  sollten dort enden, wo die Grenze eines anderen Menschen beginnen. Ich habe sie überschritten glaub ich. Ich muss mich zwingen zu denken, dass es gut so ist, dass es meinem geliebten Traumprinzen gut geht, ohne mich, dass es ihm besser geht, ohne mich und gleichzeitig muss ich den Spagat schaffen, mich dabei nicht wertlos und überflüssig zu fühlen. Meine Gedanken brauchen dringend Ablenkung, ich werde mich mit Büchern eindecken und mir einen Riesen DVD Vorrat anlegen müssen... und trotzdem werde ich Dich so schrecklich vermissen, mein geliebter Prinz. Ich liebe Dich!

11.8.10 13:38

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen